- ATTS - Advanced Telescope Tracking System

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ATTS

Benutzeroberfläche

Hauptfenster - Register 'General'

Das Hauptfenster. ATTS befindet sich hier im 'Guiding Mode'; alle wichtigen Informationen sind auf einen Blick ersichtlich.

  • Koordinaten äquatorial und horizontal
  • Infos zur Nachführgenauigkeit
  • Slewing/Positioning: Schwenken des Teleskopes mit wählbarer Geschwindigkeit (entspicht den Tasten der Handbox). Diese Funktion ist während des 'Guiding-Modes' deaktiviert, es stehen dafür aber wesentlich präzisere Positionierungsmöglichkeiten zur Verfügung (siehe unten, Register 'Guiding')
  • 'Check Elev. Thsreshold': Sicherheitsfunktion gegen Unterschreitung einer frei definierbaren mindest-Elevation
  • Div. Zeitinformationen
  • 'Reference With Telescope Drive': In Version 1.0 werden die Referenzmarken der Winkelencoder noch nicht zur Bestimmung der Absolutposition der Montierungsachsen herangezogen. Das Teleskop wird beim Start von ATTS manuell mittels Stern referenziert. Ab Version 2.0 wird dies nicht mehr notwendig sein - ATTS referenziert sich dann beim Start vollautomatisch!


Abb. 1: Hauptfenster - 'General'


Hauptfenster - Register 'Guiding'

  • 'Manual Shift': Zur extrem feinfühligen Positionierung. Solange eine Richtungstaste gedrückt bleibt, wird der Positions-Sollwert mit frei parametrierbaren Korrekturbeträgen beaufschlagt (z.B. 0,1 arc"/Sekunde). Dient beispielsweise zur Zentrierung eines Sternes auf den Spalt eines Spektrographen.
  • 'Continuous Shift': mit Reglern einstellbare Korrekturbeträge werden permanent den berechneten Positions-Sollwerten beaufschlagt. Beispielsweise zum Ausgleich von Positionsänderungen bewegter Objekte (Asteroiden, Kometen etc).


Abb. 2: Hauptfenster - Register 'Guiding'


General Setup - Common

Beispielhaft eine Setupmaske. So wie hier zu sehen, können zahlreiche Parameter den Notwendigkeiten der vorhandenen Montierung und den Präferenzen des Benutzers angepaßt werden.

  • 'Minimally Allowed Elevation': Einstellung des Elevationswertes der nicht unterschritten werden darf.


Abb. 3: General Setup - Common
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü