- ATTS - Advanced Telescope Tracking System

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ATTS

Welche Funktionalitäten sind für ATTS Version 2 geplant:

  • Pointingmodelle zur Korrektur von 
-  Nordungsfehlern der Polachse
-  Nullpunktsfehlern in RA und DE
-  Fehlstellung der Teleskopachsten zueinander
-  Kollimationsfehlern
-  Tubusdeformationen

  • zusätzlich, für eine präzise Positionierung auf Objektörter, Einrechnung von
-  Präzession
-  Nutation
-  Jährlicher Aberration

  • Einbeziehung von periodisch gemessenen Temperatur- und Luftdruckwerten in die Refraktionskorrektur sowie ev. in das Pointing-Modell
  • Integration wichtiger Objektkataloge
  • Positionierung und Nachführung bewegter Objekte (Sonne, Mond, Planeten, Kometen, Asteroiden)
  • Komfortable Beobachtungsplanung
  • Abarbeitung von Objektlisten
  • Logging wichtiger, während einer Beobachtungsnacht angefahrener, Positionen zum späteren Wiederaufsuchen
  • Frei definierbare Teleskoppositionen ('Zenit', 'Service', ...)


Geplant für Version 3:

  • Steuerung azimutaler Montierungen
  • Steuerung von Bildfeldrotatoren
  • Direkte Ansteuerung der Antriebsmotoren (Schrittmotoren) der Teleskopachsen - eine separate Teleskopsteuerung ist dann nicht mehr notwendig!
  • Handbox
  • Kuppelsteuerung via ATTS
  • Voller Remotebetrieb des Teleskopes

Was wäre Ihnen wichtig ... ? 

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü